Folienverbrauch

Der in unserer EuRec® Verpackungsanlage RBS-2 hoch verdichtete Abfall wird ohne Netz und Bänder ausschließlich mit Folie umwickelt und verpackt. Die Steigung der Folienlagen und damit die Überlappung der Folie sind im Verhältnis zur Drehzahl des Pressbehälters und des Nachwicklers einstellbar. Somit kann die Festigkeit der Ballen dem jeweils zu verpackenden Wertstoff oder Müll optimal angepasst werden.

Durch die patentierte vertikale und anschließend horizontale Bewicklung ergibt sich ein hochreißfester Kreuzverband, der den Ballen zusätzlich eine hohe Stabilität verleiht. Die benötigte Menge Verpackungsfolie hängt von vielen Faktoren ab, z. B. vom Inputmaterial und damit dem Gewicht der Ballen, der Verwendung der Ballen (kurzzeitige oder langzeitige Lagerung, Anzahl der Transporte, Umladehäufigkeit usw.) Die Anzahl der Folienwicklungen pro Ballen kann der Bediener jeweils dem Bedarf entsprechend in die Steuerung des RBS-2 eingeben. Dadurch kann je nach Bedarf mehr oder weniger Folie pro Ballen verbraucht werden. Wir empfehlen die Verwendung von Qualitäts-Stretchfolie mit einer Folienstärke von 25m und einseitig aufgebrachter Klebschicht. Während des Umwickelvorgangs wird die Folie in der Länge bis zu 70 % gereckt und erreicht dadurch ihre höchste Festigkeit. In der Regel befinden sich auf einer Rolle 1.800 m Folie, im Folienwickler des RBS-2 wird die Folie dann auf ca. 3.000 m in die Länge gezogen.

Unter diesen Vorrausetzungen können wir sagen, dass pro Ballen ca. 1,9 – 2,7 kg Folie benötigt werden. Es gibt stärkere und schwächere Folien, Folien ohne Stretcheigenschaften, ohne Klebschicht usw. Deren Einsatz ist zwar grundsätzlich möglich, aber es sind Kompromisse in der Festigkeit der Ballen kaum zu vermeiden.

Wir haben natürlich Folien verschiedener Hersteller eingehend getestet und können Ihnen bei der Suche nach einer geeigneten Folie behilflich sein. Der Folienpreis ist stark abhängig vom Ölpreis, vom Folienhersteller, der Menge der georderten Folie, der gewünschten UV-Resistenz usw. Aktuell liegen die Preise einer Rolle mit 20 kg gut geeigneter Folie je nach Hersteller zwischen 44,00 € und 48,00 €. Wir nennen Ihnen mehrere Hersteller und verweisen auf deren geeignete Folie. Ihrem Verhandlungsgeschick ist es dann überlassen, durch Großbestellungen usw. bessere Preise oder auch bessere Liefer- und Zahlungsbedingungen zu erreichen.

Folie ist, wie fast alle Produkte organischen Ursprungs, gegen Sonnenlicht empfindlich. Die meisten Folienanbieter garantieren z. B. eine UV-Stabilität von 12 Monaten. Die Beständigkeit hängt natürlich von der Dauer der jeweiligen Sonneneinstrahlung ab. Bei der Lagerung der Ballen sind in der Regel natürlich nur die oberen Ballen dem Sonnenlicht ausgesetzt. Hier hilft eine einfache Abdeckung duch Folie, Sand oder Erde.

Wird das Ballenlager aber gegen Lichteinwirkung geschützt, gibt es Ballenlager, die 10 Jahre und mehr schadlos überstanden haben. Es ist in jedem Fall zu empfehlen, die Ballen so hoch übereinander als nur möglich zu stapeln. Auch kann ein gut gestelltes Ballenlager befahren und darauf ein weiteres errichtet werden. Ein solches großes Ballenlager können Sie auf unserer Website www.eurec.de betrachten.

Abschließend noch ein Wort zur Brandgefahr eines Ballenlagers. Uns liegt ein Gutachten der Feuerwehr Trento/Italien vor. Die Feuerwehr hat versucht, das Ballenlager in Brand zu stecken. Man hat es mit Benzin übergossen und angesteckt. Das Benzin ist verbrannt, die Oberfläche der oberen Ballen wurde lediglich angesengt, das Feuer ist wieder erloschen. Das ist auch damit erklärbar, dass der brennbare Müll hoch verdichtet war und sich kein Sauerstoff in den Ballen befand.

zurück-Button

FaLang translation system by Faboba